Alternative Medizin in der Hand des Patienten.


Beklage nicht die Realität, werde ihr Meister.

Gehirnaktivitäten

Gehirnaktivitäten

Die meisten Menschen empfinden und erleben die Realität als etwas Unverrückbares, als etwas Schicksalhaftes, dem man sich in irgendeiner Weise anpassen, wenn nicht ergeben muss: die Realität bestimmt ihr Leben. Wie kommt es aber, dass jeder Mensch die Realität anders empfindet, dass jeder Mensch aus der Realität etwas anderes macht? Dass die einen Menschen unter den gleichen Lebensumständen glücklich sind, andere aber stets unzufrieden?

Da muss es anscheinend Spielraum geben, Spielraum, aus dem man etwas entstehen lassen kann.

Gedanken erschaffen die Realität, dass heisst jeder baut sich seine Realität – so oder so.

Mit anderen Worten: Realität wird subjektiv empfunden und durch Subjektivität mehr und mehr bestätigt und als irreversibel empfunden. Diese Verfestigung der Realität gilt es aufzuheben, die Realität muss entgrenzt werden und wieder zu einem Raum werden, in dem Platz für Erfolg, Gesundheit, Harmonie und Freiheit ist.

Es können Steuerungen gelernt werden und es werden Übungen empfohlen, die das Leben und die Ereignisse in eine angenehme Richtung bringen, es wird mit Zielrichtungen gearbeitet. Lesen Sie weiter in den Erfolgsberichten … und bei den Seminaren. Zu den Terminen…

 

Kinder und Jugendliche verstehen es schnell und es gefällt ihnen, mit den einfachen Kombinationen der Zahlen ihre Prüfungen schneller und einfacher zu schaffen. Dadurch lernen sie, auf die unangenehmen Situationen einzuwirken.

Einige Beispiele:

  • Wiederherstellung der Gesundheit
  • Steuerungen von Lebensereignissen
  • Erkenntnisse für den weiteren Lebensweg
  • Erreichung gewünschter konkreter Ziele
  • Erkenntnisse der Weltprozesse
  • Allgemeine Rettung und harmonische Entwicklung

Dazu werden jeden Tag Konzentrationsübungen mit verschiedenen Methoden empfohlen, die auch gedanklich den über den ganzen Tag weiter vorstellbar sind. Damit unterstützen wir Realitätselemente – die Effektivität und die Konzentration wächst.

Diese Übungen helfen Ihnen aktiv und steuernd auf Situationen einzugreifen und aus Ihrem passiven Zustand herauszukommen. Um das zu Verstehen, sollten Sie mit den Übungen beginnen und ab sofort beobachten, was sich alles bei Ihnen und in Ihrem Umfeld positiv ändert!

Ein Beispiel:

2. Tag im Monat

1. An diesem Tag erfolgt die Konzentration auf den kleinen Finger der rechten Hand. Wie auch im vorherigen Fall behalten Sie, während Sie sich auf den kleinen Finger der rechten Hand konzentrieren, gleichzeitig jenes Ereignis in Ihrem Bewusstsein, das Sie herbeiführen möchten. Prinzipiell müssen Sie bei der Ausführung …weiter!

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Alternative Medizin, Neues Heilwissen aus Russland abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.