Informations-Medizin. Was ist das?

In der Alternativ- bzw. Komplementärmedizin (Complementärmedizin) wird von der Energiemedizin oder der Informationsmedizin als Heilmethode gesprochen.

Krankheit entsteht zunächst durch eine Störung im Energiefeld. Es wird angenommen, dass sie nachgewiesen und geheilt werden kann, bevor sie körperlich erkennbare Symptome hervorruft.

Die Schwingungsmuster kranker Organismen unterscheiden sich nämlich in charakteristischer Weise von denen gesunder Organismen. So kann ein geübter Mediziner, Therapeut oder Psychologe erfühlen oder sogar sehen, wann und wo das Energiefeld eines Menschen gestört ist.

Es ist möglich in der Anwendung mit der Röntgenblick-Methode die erkrankten Organe wahrzunehmen, direkt die Information der Heilung zu bekommen und mit dem Patienten zu erörtern, wie er und ob er selbst weiter mitarbeiten möchte.

„Was braucht der Patient individuell zu seiner Heilung?“ wäre hier die Fragen zu dem Wunsch des Patienten wieder gesund zu werden. Die Antworten könnten banal ausfallen: „Wieder einmal ins Theater gehen. Klassische Musik hören. Golf spielen lernen. Endlich die Kreuzfahrt machen….. “

Sie würden den Selbstheilung-Prozess im Menschen anregen und seine Mitarbeit erlangen. Die Zeit der Experimente wäre vorüber und Heilung kann rasch geschehen.

Lernen von den Besten.

Unser Selbst-Lern-Programm hat alle diese Aspekte in den verschiedenen Seminaren. Die Erfahrungen mit den Russischen Heilmethoden sind grandios und machen uns und den Menschen viel Hoffnung auf Heilung. Seit 9 Jahren bilden wir Mediziner, Therapeuten, Psychiater und Laien in dem Röntgenblick mit grossem Erfolg aus.

Seit 15 Jahren zeigt Gisa, wie sie als Selbstheilerin grosse Vorschritte macht und das Leben in vollen Zügen geniesst.

Lesen Sie hier weiter.

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Alternative Medizin, Naturheilkunde abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.