Kinder können hellsehen.

So oft werden wir gefragt, wie es denn möglich sein kann in oder durch Materie zu sehen. Wie sollte es nicht möglich sein? Wenn wir den Begriff ´Möglich` oder ´Unmöglich` definieren, dann wird uns schnell klar: Das eine kennen wir bereits oder haben es erfahren, das andere noch nicht.

Kinder können hellsehen.

Kinder sehen oft Dinge, die Erwachsene nicht mehr in der Lage sind zu sehen. Sie sind dem unbewussten Kollektiv noch nahe, und sie glauben auch das was sie sehen. Bis ihnen beigebracht wird, dass sie die írrationalen`Bilder besser ignoriern und fein still sind. Es folgt: „Schreib nicht über den Rand – Nein, so geht das nicht – Lass das sein – Hör auf!“

Und schon ist der Mut dieser hoffnungsvollen und freien Seelen gesunken. Aus Liebe zu uns und später aus Furcht etwas falsch zu machen, hören sie auf das zu sein, was sie sein wollten: Helden. Astronauten. Wissenschaftler. Musiker. Fussballstars. Und vergessen alles.

Die kleine Seele

Die kleine Seele

Weisst DU denn noch, was du im Alter von 3-8 Jahren unbedingt werden wolltest?

Wenn nicht, dann frage doch eines von den kleinen und unberührten Kindern: „Was willst du werden, wenn du gross bist?“ Und höre genau hin, fördere dieses Kind, dass sich noch an seinen Traum erinnert von ganzem Herzen. Und erinnere dich selbst wieder an das natürliche kleine Kind, das noch alles – aber wirklich ALLES für möglich hielt. An deinen Traum, denn der ist immer noch da, und Zeit gibt es auch noch genug.

Kinder sind Seelen des Universums.

Geschaffen, uns Menschenkindern wieder den Weg in Freiheit, Liebe, Wachstum und Erinnerung zu zeigen. Sie wollen einfach nur Sein und da geben sie ihren ganzen Willen hinein. Das zu sein, was sie wirklich und wahrhaftig sind. Über ein grosses Maß an Aufmerksamkeit, dass sie ständig von uns fordern, versuchen sie unermüdlich uns ihre Sicht der Dinge kund zu tun und zeigen uns unsere Verstrickungen auf.

Ich erinnere mich an eine besondere Situation.

Wir waren in Berlin unterwegs, als eine junge verzweifelte Frau mit einem Kinderwagen vor uns stehen blieb. Weiterlesen ….

Dieser Beitrag wurde unter Kinder, Röntgenblick abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.