Neue Wege in der Medizin. Die großen Volkskrankheiten und ihre Vermeidung.

Krankwerden? Nein Danke!

Was wir heute über die großen Volkskrankheiten und ihre Vermeidung wissen.

Berlin, 29.9.2011, 17 Uhr auf der MS Wissenschaft

In der Gesundheitsforschung gewinnt die Prävention rasch an Bedeutung. Weil wir immer mehr über Krankheitsentstehung wissen, können wir auch immer genauer sagen, wie wir unser Risiko für Herzinfarkt, Krebs oder Diabetes durch einen entsprechenden Lebensstil verringern können. Allerdings werden wir über eine Vielzahl von Medien auch mit vielen veralteten, missverständlichen oder irreführenden Informationen versorgt und sind oft unsicher, worauf wir wirklich achten sollten.

Auf dieser Veranstaltung der Technologiestiftung Berlin geben zwei Experten einen Einblick in die aktuelle Forschung zur Krankheitsprävention und stehen für die Fragen des Publikums zur Verfügung.

Besuchen Sie uns auf der MS Wissenschaft, dem schwimmenden Science Center von Wissenschaft im Dialog, das vom 26. bis 29. September in Berlin am Schiffbauerdamm mit der Ausstellung „Neue Wege in der Medizin“ vor Anker geht (www.ms-wissenschaft.de)

TSB-Vorträge an Bord:

Sport in der Prävention von Herz-Kreislauferkrankungen Prof. Dr. Klaus Bonaventura, M.A., Leitender Oberarzt der Kardiologie, Angiologie, Konservative Intensivmedizin, Ärztlicher Leiter des Zentrums für Prävention, Klinikum Ernst von Bergmann, Potsdam, und Juniorprofessur für Kardiovaskuläre Sekundärprävention in der Sportmedizin, Hochschulambulanz der Universität Potsdam, Zentrum für Sportmedizin, Freizeit-, Gesundheits- und Leistungssport, Universität Potsdam

Ernährung und Diabetes Prof. Dr. med. Joachim Spranger, Direktor der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Endokrinologie, Diabetes und Ernährungsmedizin, Charité – Universitätsmedizin Berlin.

Moderation: Dr. Kai Bindseil, Clustermanager Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg, TSB Innovationsagentur Berlin.

Termin: Do, 29.9.2011, 17 Uhr – 18.30 Uhr

Ort: Anlegestelle Schiffbauerdamm (Höhe Hausnummer 15) am Nordufer der Spree, gegenüber vom Bahnhof Friedrichstraße.

Eintritt frei. Um Anmeldung zur TSB-Veranstaltung unter http://www.biotop.de/events/event+M50b102e006f.html wird gebeten.

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.