Röntgenblick – Eine Dokumentation in 3 Teilen bei Quer-Denken TV!

Video – Teil I – vom 5.9.2015:
Es ist alles möglich. Die Schöpfung hat kein Ende
Die Röntgenblick-Methode© in Gesundheit, Alltag & Beruf, Forschung & Technik

Video – Teil II – vom 25.1.2016:
Es ist alles möglich. Die Schöpfung hat kein Ende
Die Röntgenblick-Methode© in Gesundheit, Alltag & Beruf, Forschung & Technik

Moderne Gesundheit Infos, Termine & Bücher

1. Die Röntgenblick-Methode©. Kann ich in Körper und Materie sehen?

Quer-Denken TV Röntgenblick25. April 2015  Gisa & Daniel im 1. Gespräch mit Michael Friedrich Vogt.

Als Wilhelm Conrad Röntgen 1895 die Röntgenstrahlung entdeckte, war dies zweifellos eine der spektakulärsten Entdeckungen der Menschheitsgeschichte, welche einen Quantensprung in der Medizin darstellte. Völlig zu Recht erhielt Röntgen daher den ersten Nobelpreis für Physik im Jahr 1901. Auch heute noch, weit über 100 Jahre später, ist die Methode des Röntgens ein unverzichtbares Instrument für Mediziner. Eine Vielzahl von akuten oder chronischen Problemen wird mittels Röntgenstrahlung innerhalb von Minuten für den Arzt.

Trotz der vielen Vorteile welche sich durch die Röntgenstrahlung ergeben, gibt es einen entscheidenden Nachteil durch die Strahlendosen, welche auf den Patienten wirken. Diese sind zwar gering, aber dennoch nicht ungefährlich und können zu Krebs führen. Studien gehen davon aus, daß ca. 2% aller Krebsfälle auf Röntgenstrahlung zurückzuführen sind.

Wäre es nicht fantastisch, wenn man diese Form der Diagnostik ohne die gefährlichen Nebenwirkungen nutzen und daher auch beliebig oft einsetzen könnte? Mit der Röntgenblick-Methode ist genau dies möglich. Diese geht sogar weit über die Möglichkeiten der herkömmlichen Röntgendiagnostik hinaus und ist für jedermann erlernbar.

Durch die Wahrnehmung mit dem Röntgenblick kann der menschlichen Organismus nicht nur auf molekularer und atomarer Basis, sondern auch auf einer wesentlich subtileren, wie der neuronalen Basis ´gesehen`werden. Die Möglichkeiten beschränken sich dabei nicht nur auf den menschlichen Organismus, sondern umfaßt auch Tiere, Pflanzen und „tote“ Materie, die durch den Röntgenblick durchleuchtet werden können.

Im Gegensatz zur Röntgendiagnostik, die ausschließlich im medizinischen Alltag eingesetzt wird, gehen die Möglichkeiten mit der Röntgenblick-Methode weit über dieses Anwendungsgebiet hinaus. So hilft diese Methode zum Beispiel auch bei der Überprüfung des Lebensplanes und der Lebensqualität, sowie im beruflichen Alltag. Aber natürlich steht auch Heilung, Selbstheilung und das Beobachten der eigenen (oder fremden) Heilung im Vordergrund der Röntgenblick-Methode.

Gisa und Daniel trainieren und lehren seit fast 20 Jahren die Röntgenblick-Methode und geben nun Ihr Wissen und Fähigkeiten an Interessierte in Form von Seminaren weiter. Im Gespräch mit Michael Vogt erläutern beide ihren persönlichen Weg, der sie zur Röntgenblick-Methode gebracht hat. Auch die Aspekte der Einsatzmöglichkeiten und wie man diese besondere Form der Wahrnehmung erlernen kann, sind Inhalte dieses 1. Gespräches.

2. Es ist alles möglich. Die Schöpfung hat kein Ende. (Teil I)

Die Röntgenblick-Methode© in Gesundheit, Alltag & Beruf, Forschung & Technik



05 September 2015  Gisa & Daniel im 2. Gespräch mit Michael Friedrich Vogt.

Bei Kindern erleben wir immer wieder, daß diese ihre Umwelt noch anders wahrnehmen. Neben einer natürlichen Neugierde besitzen sie ein ausgeprägtes Gespür und Intuition, welche bis hin zur Hellsichtigkeit reichen. Erwachsene Menschen scheinen diese Fähigkeiten hingegen nicht mehr zu besitzen. Dabei verlieren wir diese Fähigkeit keinesfalls auf natürlichem Wege durch das Erwachsenwerden, sondern wir verlernen diese Fähigkeiten durch gesellschaftliche Umerziehung. Doch wir können diese Fähigkeiten zurückerlangen.

Gisa und Daniel trainieren und lehren seit 1998 die Röntgenblick-Methode, die eben genau dieses Wissen und die Fähigkeiten zurückbringt, die wir als Kinder noch nutzen konnten. Dabei bezieht sich die Röntgenblick-Methode eher auf ein sicheres und konkretes Wissen um einen Sachverhalt und nicht zwangsläufig nur auf das visuelle Sehen, wie man es z. B. von Röntgenbildern kennt.

Obwohl die Röntgenblick-Methode vielseitig einsetzbar ist, kommt ihr im Bereich der Gesundheit natürlich eine besondere Rolle zu. Mit der Methode ist es schnell möglich, Probleme und Defizite zu erkennen, ohne eine langwierige Diagnose nach Ausschluß-Verfahren durchzuführen, wie es in der Schulmedizin praktischer Alltag ist. Dies verringert deutliche die Ängste beim Patienten und ermöglicht es, viel schneller und effizienter zu helfen. Dabei können nicht nur organische Krankheiten sondern auch seelische Probleme und Traumata erkannt werden.

Doch wie ist das möglich? Mit dem Studium des Röntgenblickes, den Gisa und Daniel lehren, ist es möglich, in den Körper zu „sehen“ (= wissen) oder konkret zu sehen und Organe, Wirbelsäule und sogar die DNA zu beobachten, Probleme lange, bevor sie zu gesundheitlichen Problemen werden, zu erkennen und zu analysieren und frühzeitig Abhilfe zu schaffen. Im 2. Gespräch mit Michael Vogt erläutern beide die großen Vorteile dieser Methode zum Wohl für Mensch, Tier und Umwelt.

Die Röntgenblick-Methode© in Gesundheit, Alltag & Beruf, Forschung & Technik» Teil II

25.1.2016: Im Gespräch mit Michael Vogt erläutern Gisa & Daniel die konkreten Einsatzmöglichkeiten dieser herausragenden Methode insbesondere in der Forschung in den Bereichen Medizin, Nahrungsmittel sowie Technik aber auch im und für den ganz normalen Alltag.
Wir selbst sind Schöpfer: eine Aussage, die man immer öfter hört, oder eine Sichtweise, die sich immer mehr verbreitet. Doch bedarf es, um Schöpfer zu sein, eines besonderen Wissens, einer Begabung oder einer besondere Methodik? Gisa und Daniel trainieren und lehren seit 1998 die Röntgenblick-Methode. Ist dieses eine solche Methodik, welche uns dabei hilft, Dinge besser zu verstehen, Fähigkeiten zu erlangen (besser: zurückzuerlangen) und sie praktisch im Alltag anzuwenden?

Während im ersten Teil des Gespräches vor allem die Funktionsweise der Röntgenblick-Methode und deren Möglichkeit des Erlernens im Mittelpunkt stand, stehen in diesem zweiten Teil des Gespräches besonders die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten im Vordergrund.

Immer wieder erleben es Gisa und Daniel, daß gerade im Bereich der Forschung tätige Menschen ihre Seminare besuchen. Und seit einigen Jahrzehnten erleben wir einen rasanten Fortschritt in Bereichen von Technik und Medizin. Das Problem hierbei ist, daß von Kunden, Unternehmen und Marketingabteilungen auch weiterhin ein solch rasanter Fortschritt erwartet wird. Diesem Anspruch kann die Forschung aber nicht gerecht werden, da wir mit unserem vorherrschenden materialistischen Weltbild sowie der schulischen und akademischen Ausbildung bereits jetzt an Grenzen angelangt sind.

So ist es im herkömmlichen Sinne kaum noch möglich, z. B. deutlich leistungsfähigere Computerchips zu bauen oder im Bereich der Krankheiten oft unverstandene Krankheiten wie Krebs zu heilen. Eine neue Epoche der Forschung erfordert also auch neue Methoden.

Bereits schon jetzt haben dies einige Forscher erkannt und suchen in Eigeninitiative nach diesen Methoden, um die Fähigkeit zu erlangen, Dinge völlig anders betrachten zu können, wie zum Beispiel mit der Röntgenblick-Methode.

Daniel und Gisa

Unsere Termine: www.modernegesundheit.com/termine
Bücher und weitere Informationen: www.modernegesundheit.com

Herzlich Willkommen! Gisa und Daniel

Dieser Beitrag wurde unter Hellsehen Röntgenblick, Russisches Heilwissen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.